Neuss: Kriminalpolizei ermit­telt nach gefähr­li­cher Körperverletzung und sucht auch nach einem Mädchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg (ots) – Am Sonntagabend (25.09.), gegen 22:55 Uhr, befuhr ein 16-​jähriger Neusser mit sei­nem Motorroller die Nierenhofstraße. Als er beob­ach­tet habe, dass ein Mädchen von drei Unbekannten offen­sicht­lich atta­ckiert und ver­folgt wurde, habe er sein Fahrzeug ange­hal­ten und die drei jun­gen Männer zur Rede gestellt. 

Während das Mädchen davon gelau­fen sei, habe einer der Unbekannten ein Springmesser gezückt und nach dem 16-​Jährigen gesto­chen. Ein zwei­ter Täter schlug dem Helfer ins Gesicht, so dass die­ser zu Boden fiel. Der dritte Täter trat nach dem Kopf des Geschädigten.

Anschließend flüch­te­ten die drei in Richtung Parkanlage Erlenweg. Rettungskräfte brach­ten den ver­letz­ten Jugendlichen mit einer Schnittverletzung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei in Neuss hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die männ­li­chen Täter im Alter von je circa 20 Jahren wer­den wie folgt beschrieben.

  • Erste Person: Circa 176 Zentimeter groß, schlanke Statur, trug einen schwar­zer Kapuzenpullover, wobei sich die Kapuze auf dem Kopf befand und eine schwarze Hose.
  • Zweiter Täter: Circa 180 Zentimeter groß, dick­lich. Er hatte eine Kapuze über den Kopf gezo­gen und trug ein Oberteil mit schwarz-​grau gestreif­ter Kordeln, sowie eine schwarze Jogginghose.
  • Vom drit­ten Täter ist bekannt, dass er weiß-​schwarze Schuhe und einen schwarz-​grauen Schal trug.

Zeugenhinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen. Insbesondere wird das Mädchen gebe­ten, sich bei der Polizei zu melden.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)