Grevenbroich – A46 in Fahrtrichtung Heinsberg – Zwei Menschen zum Teil schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen der Autobahnpolizei befuhr ges­tern Abend, Donnerstag den 1. September 2016 gegen 21.30 Uhr ein 34-​Jähriger aus Erkelenz mit sei­nem Klein-​Lkw den rech­ten Fahrstreifen der A 46 in Fahrtrichtung Heinsberg. 

Er beab­sich­tigte zwi­schen den Anschlussstellen Kapellen und Grevenbroich den Opel einer 35 Jahre alten Frau zu über­ho­len, wech­selte auf den lin­ken Fahrstreifen und über­sah dabei den dort fah­ren­den Pkw eines 21-​jährigen Krefelders.

Der 21 Jahre alte Mann ver­suchte, um einen Zusammenstoß zu ver­hin­dern, mit sei­nem Audi nach rechts aus­zu­wei­chen und prallte in der Folge gegen den Opel der Grevenbroicherin. Durch die Kollision zog sich die junge Frau so schwere Verletzungen zu, dass sie sta­tio­när in einem Krankenhaus behan­delt wer­den muss. Der Audi-​Fahrer ver­letzte sich leicht.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)