Rommerskirchen: Memoriam-​Garten auf dem Friedhof „Am Teebaum“

Rommerskirchen – Auf dem Rommerskirchener Friedhof „Am Teebaum“ entsteht nun schon der zweite Memoriam-Garten der Gemeinde Rommerskirchen, nachdem bereits 2014 der erste auf dem Friedhof Rommerskirchen Nettesheim eröffnet wurde.

Damit ist Rommerskirchen auch in diesem Bereich absoluter Vorreiter im Rhein-Kreis Neuss. Aber was verbirgt sich hinter dem Begriff Memoriam-Garten?

Beim Memoriam Garten handelt es sich um ein Grabfeld, das als Gesamtheit gestaltet ist und den Angehörigen die Möglichkeit bietet, beim Besuch der Verstorbenen stets eine gepflegte Anlage vorzufinden.

Die gesamte Anlage ist wie ein schöner Garten gestaltet. Gräber und Bepflanzung bilden eine harmonisch aufeinander abgestimmte Einheit. Mit dem Memoriam-Garten wird nicht nur den Toten eine würdevolle Umgebung für die letzte Ruhe geschaffen, er ist vor allem auch für die Hinterbliebenen ein Ort der Ruhe und Harmonie.

Dies bereits in Nettesheim erfolgreich umgesetzte Konzept hat die Friedhofsgärtnerei Blumencenter Krüppel Allrath nun gemeinsam mit der Gemeinde Rommerskirchen und der Rheinischen Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH auf einen zweite Memoriam-Garten „Am Teebaum“ übertragen.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem nun schon zweiten Memoriam-Garten in Rommerskirchen eine Alternative für eine würdevolle letzte Ruhestätte bieten können.“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

In beiden Rommerskirchener Memoriam-Gärten wird den Hinterbliebenen ein Rundum-Sorglos-Paket angeboten, in dem die Grabpflege, bei einzelnen Grabtypen der Grabstein, und auch die langjährige Pflege der Anlage enthalten sind.

Man erwirbt einen Ort des Gedenkens in einer kompletten Grabanlage mit der dazugehörigen Dauergrabpflege zu einem festen Preis und ohne weitere Folgekosten, so dass der Wunsch nach „Pflegefreiheit“ mit dem Wunsch nach einem festen Ort der Trauerbewältigung in Einklang gebracht werden kann. Der Dauergrabpflegevertrag wird über die Rheinische Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH abgesichert.

In dieser Anlage werden acht verschiedene Möglichkeiten der Bestattung angeboten, so dass möglichst viele unterschiedliche Vorstellungen nach einer gepflegten Grabstätte realisiert werden können.

Die Eröffnung findet am 26. August, um 11 Uhr, auf dem Friedhof „Am Teebaum“ statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE