Meerbusch: Toter aus dem Rhein bei Duisburg identifiziert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Duisburg, Meerbusch (Rhein-​Kreis Neuss) (ots) – Zunächst hatte die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss über einen Vermissten berich­tet. (Pressemitteilung vom 17.08.2016).

Die Pressestelle der Polizei in Duisburg hat nun um Veröffentlichung der fol­gen­den Meldung gebeten:
Bei dem am Samstag (20.8.), gegen 13.50 Uhr, in Duisburg-​Wanheimerort in einem Hafenbecken auf­ge­fun­de­nen Leichnam han­delte es sich um den 18-​Jährigen, der seit dem Mittwoch (17.8.), 15 Uhr ver­misst wird.

Der junge Mann war in den Rhein bei Meerbusch Nierst zum Baden gegan­gen und wurde abge­trie­ben. Trotz umfang­rei­cher Suchmaßnahmen konnte der Mann zunächst nicht auf­ge­fun­den werden.

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)