Kaarst: Ehepaar tot auf­ge­fun­den – Polizei und Staatsanwaltschaft ermit­teln

Kaarst-Vorst (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Polizei im Rhein-Kreis Neuss.
Am Dienstag (23.8.), gegen kurz nach 7 Uhr, erhielten Polizei und Feuerwehr einen Einsatz nach Vorst zur Thüringenstraße. Ein Kaarster habe dort seinen Suizid angekündigt.

Da auf Klingen und Klopfen zunächst keine Reaktion aus dem Haus erfolgte, schlugen Polizeibeamte eine Fensterscheibe im Erdgeschoss ein und verschafften sich so Zugang ins Innere. In den Räumlichkeiten wurden zwei Tote aufgefunden. Staatsanwaltschaft und Polizei gehen aktuell davon aus, dass der Hausbewohner zunächst seine Ehefrau und anschließend sich selbst getötet hat. Zur Lebenssituation ist bislang bekannt, dass die Seniorin seit langem schwer erkrankt war und von ihrem Ehemann gepflegt wurde.

Zur Klärung der näheren Umstände hat die Staatsanwaltschaft Düsseldorf die Obduktion der beiden verstorbenen Senioren beantragt. Hinweise auf weitere Tatbeteiligte liegen bislang nicht vor.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hatte der Senior am Dienstag (23.8.) bei einem Angehörigen per SMS seinen Suizid angekündigt, der daraufhin die Polizei informierte.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)