Dormagen: Verkehrsunfall sorgte für erheb­li­che Verkehrsbeeinträchtigung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Freitag, den 19.08.2016, ereig­nete sich gegen 18:05 Uhr in Dormagen auf der Landstraße 380 ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht ver­letzt wurden.

Ein 19-​jähriger aus Neuss beab­sich­tigte mit sei­nem PKW von einem Parkplatz nach links auf die Landstraße 380 in Fahrtrichtung Dormagen-​Nievenheim abzubiegen.

Eine 38 Jahre alte Fahrzeugführerin aus Rösrath befuhr die Landstraße 380 aus Dormagen-​Nievenheim kom­mend in Fahrtrichtung Dormagen-​Mitte. Verkehrsbedingt musste sie hal­ten und hielt dabei die Parkplatzzufahrt frei.

Als der 19-​Jährige dar­auf­hin nach links abbog, über­sah er offen­sicht­lich den von rechts kom­men­den PKW eines 53-​jährigen Mannes aus Dormagen. Der 53-​jährige ver­suchte noch aus­zu­wei­chen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht ver­hin­dern und kam nach­fol­gend in einem angren­zen­den Feld zum Stillstand.

Durch den Zusammenstoß der bei­den Fahrzeuge geriet der Wagen des 19-​jährigen in eine Drehbewegung und kol­li­dierte im wei­te­ren Verlauf mit dem war­ten­den Fahrzeug der 38-​jährigen Frau aus Rösrath.

Durch den Unfall erlitt der 53-​Jährige einen Schock und der Beifahrer des 19-​Jährigen klagte über Schmerzen im Bereich der Rippen. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Landstraße 380 im Bereich der Kreisstraße 12 und der Landstraße 280 für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Dies führte zu nicht uner­heb­li­chen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)