Grevenbroich: Unfall zwi­schen Motorradfahrer und Radfahrerin – Kind ver­letzt sich leicht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Noithausen (ots) – Am Donnerstagabend (18.08), gegen 18:00 Uhr, kam es in Grevenbroich auf der Straße „Am Rittergut” zu einem Verkehrsunfall zwi­schen einem Motorradfahrer und einer Radfahrerin.

Am spä­te­ren Unfallort hatte sich, auf Grund einer geschlos­se­nen Schranke am Bahnübergang, eine Fahrzeugschlange gebil­det. Ein 43-​jähriger Grevenbroicher beab­sich­tigte, mit sei­nem Motorrad links daran vorbeizufahren.

Zeitgleich wollte eine sie­ben­jäh­rige Radfahrerin in Begleitung ihrer Mutter die Straße über­que­ren und fuhr zwi­schen den war­ten­den Autos hin­durch. In der Mitte der Fahrbahn kam es zu einer Berührung der bei­den Zweiräder.

Die junge Radfahrerin aus Grevenbroich ver­lor hier­durch das Gleichgewicht und stürzte. Mit einer leich­ten Verletzung am Arm wurde sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Kinder sind in unüber­sicht­li­chen Verkehrssituationen auf Grund ihrer gerin­gen Körpergröße beson­ders gefähr­det. Sie kön­nen durch andere Verkehrsteilnehmer oft nicht recht­zei­tig erkannt wer­den und sind sel­ber nicht in der Lage alles zu über­bli­cken. Erwachsene, die mit Kindern unter­wegs sind, soll­ten dies ebenso beach­ten, wie alle ande­ren Verkehrsteilnehmer. Wählen sie Stelle, an der sie die Straße mit einem Kind über­que­ren, sorg­fäl­tig aus. Für alle ande­ren heißt es an unüber­sicht­li­chen Stellen: Runter vom Gas und lie­ber nicht überholen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)