Dormagen: Navidiebe flüch­tig – Hubschrauber im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim (ots) – Am frü­hen Mittwochmorgen (17.08.), gegen 04:00 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis, dass Unbekannte sich an einem BMW an der Straße „Auf der Hardt” in Nievenheim zu schaf­fen machen. 

Die Täter befan­den sich bereits im Innenraum, als Zeugen auf das Duo auf­merk­sam wur­den. Ziel der Täter waren das fest­in­stal­lierte Navisystem der Limousine, sowie das Lenkrad samt Airbag.

Als die Diebe sich ertappt fühl­ten, such­ten sie zu Fuß das Weite und flüch­te­ten mit ihrer Beute in Richtung „Am Hahnen” und von dort wei­ter in den Pinienweg. Die Fahndung nach den Tatverdächtigen ver­lief trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers ohne Erfolg.

  • Von den Flüchtigen ist bis­lang bekannt, dass beide auf­fäl­lig dünn und etwa 178 Zentimeter groß waren.
  • Einer trug eine schwarze Sturmhaube und war kom­plett dun­kel bekleidet.
  • Sein Komplize trug eine dunkle Kappe, eine schwarze Jacke mit gel­ben Streifen an den Ärmeln und helle Jeans.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Flüchtigen geben kön­nen, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)