Neuss: Polizei sucht mit Bildern nach Tatverdächtigem – Sexuelle Nötigung – Nachtrag 15.08.2016

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Nachdem bis­he­rige Fahndungsansätze nicht zur Identifizierung des Gesuchten führ­ten, wen­det sich die Polizei nun mit fol­gen­dem Sachverhalt an die Öffentlichkeit:

Mitte Juli (17.7./18.7.) ver­suchte ein bis­lang nament­lich unbe­kann­ter Täter, eine 39-​jährige Frau in ihrer Wohnung in der Neusser Innenstadt zu sexu­el­len Handlungen zu zwin­gen. Da sich sein Opfer hef­tig zur Wehr setzte, flüch­tete der Mann letzt­lich aus dem Mehrfamilienhaus.

Der Tat war ein zunächst gesel­li­ger Abend vor­aus­ge­gan­gen, an dem das spä­tere Opfer den etwa 40-​jährigen Tatverdächtigen ken­nen­ge­lernt und mit nach Hause genom­men hatte.

Während bei einem früh­mor­gend­li­chen „Absacker” noch gute Stimmung herrschte und man dies sogar foto­gra­fisch doku­men­tierte, soll sich das Verhalten des Unbekannten kurz dar­auf schlag­ar­tig geän­dert haben. Nach Angaben der Geschädigten, bedrängte er sie plötz­lich mas­siv und igno­rierte ihre Abwehrversuche.

Dank der gefer­tig­ten Fotoaufnahmen lie­gen der Polizei Bilder des Tatverdächtigen vor, die (auf­grund des Antrags der Staatsanwaltschaft) mit Beschluss des zustän­di­gen Amtsgerichtes ver­öf­fent­licht werden.

Neben wei­te­ren Ermittlungsansätzen, denen das Kriminalkommissariat 11 aktu­ell noch nach­geht, erbit­tet die Polizei Hinweise auf die abge­bil­dete Person.

Die Ermittler sind unter der Telefonnummer 02131–3000 erreichbar.

Nachtrag 15.08.2016

Tatverdächtiger fest­ge­nom­men

Merken

Merken

Merken

Merken

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)