Neuss: Schulbaumaßnahmen in den Sommerferien

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Rund 19 Millionen Euro inves­tiert die Stadt Neuss in die­sem Jahr in Schulen. Gut ange­leg­tes Geld, wie Bürgermeister Breuer jetzt bei einem Besuch der fast fer­ti­gen neuen Grundschule in Allerheiligen feststellte. 

Damit inves­tie­ren wir in die Zukunft!“ In den Sommerferien wird der­zeit die neue zwei­zü­gige Schule Am Henselsgraben fer­tig­ge­stellt. Der Neubau des zwei­ge­schos­si­gen Gebäudes mit Aufzug ist in Stahlbetonbauweise in nur neun Monaten errich­tet worden.

Durch die kon­ven­tio­nelle Bauweise ent­steht ein Gebäude in hoher Qualität mit moder­ner Farbgebung. Die Außenfassade der Schule gestal­tet sich durch einen Wechsel von groß­for­ma­ti­gen Platten und wär­me­ge­dämm­ten Putzflächen. Mittels Anbau ist sie auf drei Klassenzüge erwei­ter­bar. Neben einer zen­tra­len Eingangshalle mit Hausmeisterloge und Sanitär-​Raum befin­den sich im Erdgeschoss eine Mensa mit 78 Sitzplätzen und vier Räume, die für den ganz­tä­ti­gen Betrieb der Offenen Ganztagsschule genutzt wer­den. Im Obergeschoss fin­den acht Klassenräume mit Nebenräumen Platz sowie das Sekretariat und eine Biblio-​/​Mediathek. Eine Freianlage mit PKW- und Fahrradstellplätzen ist in Aktiv- und Rückzugsbereiche geglie­dert. Die Gesamtkosten der über 2.400 Quadratmeter gro­ßen Schule belau­fen sich auf 5,5 Millionen Euro.

Neben des Neubaus der Gemeinschaftsgrundschule in Allerheiligen wer­den die Sommerferien für Umbau- oder Sanierungsarbeiten an zahl­rei­chen wei­te­ren Schulen genutzt. An acht Schulen wer­den die Lautsprecheranlagen für ins­ge­samt 195.000 Euro erneuert.

An der Sekundarschule Weberstraße, Comeniusschule, wer­den für 46.000 Euro das Übertragungsnetz und die Lautsprecher für die elek­tro­akus­ti­sche Anlage aus­ge­baut. Die Küchenausstattung der Mensa des Marie-​Curie-​Gymnasiums an der Annostraße wird für 30.000 Euro erwei­tert. Diese Arbeiten wer­den alle­samt in den Sommerferien fertiggestellt.

Ebenfalls mit Abschluss der Ferien wird die Errichtung der pro­vi­so­ri­schen Pavillonanlage für Klassen und Verwaltung der Gesamtschule Norf abge­schlos­sen sein.

Darüber hin­aus gibt es viele lau­fende Baumaßnahmen an Schulen in den Ferien, deren Fertigstellung auf­grund des Umfangs über die schul­freie Zeit hin­aus andau­ern wird. Für 6,1 Millionen wird die Sekundarschule Neuss, Gnadentaler Allee, inklu­sive der Toiletten teil­sa­niert und um einen Neubau für Klassenräume und Mensa erweitert.

In der Gesamtschule Nordstadt fin­den Umbauarbeiten für Kosten von 2,8 Millionen im Bereich der Mensa, Verwaltung und Klassen der ehe­ma­li­gen Ganztagshauptschule Weissenberg statt. Die Herbert-​Karrenberg-​Schule wird wegen der Zusammenlegung mit der Förderschule am Wildpark für rund 157.000 Euro inklu­sive Brandschutz und ener­ge­ti­scher Sanierung umge­baut. Die Sekundarschule Weberstraße wird wei­ter umge­baut und die Außentoiletten wer­den im Bereich der Realschule Südstadt gene­ral­sa­niert. Diese Maßnahmen kos­ten rund 1,1 Millionen Euro. Wegen des Umzugs des Theodor-​Schwann-​Kollegs wird die Geschwister-​Scholl-​Schule für 400.000 Euro teil­um­ge­baut. Die Toiletten sowie Fenster und Dachdämmung der Kreuzschule/​Martin Luther-​Luther-​Schule und der St.-Hubertus-Schule wer­den für rund 333.000Euro bezie­hungs­weise 260.000 Euro saniert.

Die vie­len Schulbaumaßnahmen in die­sem Jahr und in die­sen Ferien zei­gen die „hohe Leistungsfähigkeit des Gebäudemanagements Neuss“, resü­mierte Breuer bei der Besichtigung des Baufortschritts an der neuen Grundschule in Allerheiligen. Die Kosten aller lau­fen­den Baumaßnahmen an Schulen der Stadt Neuss belau­fen sich auf ins­ge­samt über 18,95 Millionen Euro.

Merken

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)