Dormagen: Bürger kön­nen Welcome-​Center für Flüchtlinge besichtigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Für Flüchtlinge, die in Dormagen ankom­men, steht ab der zwei­ten Augusthälfte das neue „Welcome-​Center“ an der Kieler Straße bereit. 

Es dient nicht nur der räum­li­chen Unterbringung von bis zu 150 Personen. „Wir wol­len die Menschen hier auch ken­nen­ler­nen, ihre indi­vi­du­elle Situation ein­schät­zen und die ers­ten Schritte unter­neh­men, um sie mit der deut­schen Sprache sowie dem Alltag und den Werten in unse­rem Land ver­traut zu machen“, erläu­tert der städ­ti­sche Erste Beigeordnete Robert Krumbein.

Das Welcome-​Center besteht aus drei zwei­ge­schos­si­gen Wohngebäuden und einem ein­ge­schos­si­gen Gemeinschaftshaus mit Essens- und Schulungsräumen. Nach der ers­ten Einführungsphase wer­den die Flüchtlinge von hier aus auf andere Heime und Wohnungen im Stadtgebiet verteilt.

Bevor das Welcome-​Center eröff­net wird, haben alle inter­es­sier­ten Bürger die Möglichkeit, die Einrichtung zu besichtigen.

Am Donnerstag, 11. August, von 17 bis 20 Uhr ste­hen die Mitarbeiter vor Ort gern zur Verfügung, um Besucher durch die Räume zu füh­ren und ihre künf­tige Arbeit vorzustellen.

Wir hof­fen, dass viele Bürger im Zeichen von Offenheit und Transparenz diese Gelegenheit nut­zen“, sagt Integrationsfachbereichsleiter Volker Lewerenz. Das Welcome-​Center befin­det sich an der Kieler Straße im Gewerbepark TopWest direkt gegen­über der Feuerwache.

(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)