Dormagen: Radfahrerin wurde von einem flüch­ti­gen Pkw geschnit­ten und stürzte – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim (ots) – Am Dienstag, den 09.08.2016 gegen 14:15 Uhr kam es in Nievenheim auf der Straße Am Hahnen zu einem Verkehrsunfall. 

Eine in Fahrtrichtung der Straße Im Scheidpatt fah­rende Radfahrerin wurde von einem bis­lang unbe­kann­ten Fahrzeugführer ca. 100 Meter vor der Einmündung Heerstraße überholt.

Aufgrund eines ent­ge­gen­kom­men­den Fahrzeugs scherte der betref­fende Pkw-​Führer so unver­mit­telt vor der Radfahrerin wie­der ein, dass diese bei dem Versuch, eine Kollision mit dem Fahrzeug zu ver­mei­den, gegen den Bordstein fuhr und dadurch zu Fall kam. Zu eine Kollision zwi­schen dem Pkw und der Radfahrerin ist es dabei nicht gekommen.

Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt in Richtung der Straße Im Scheidpatt fort. Die Radfahrerin erlitt durch den Sturz Verletzungen.

Laut Angaben der ver­letz­ten Radfahrerin befan­den sich um unfallerheb­li­chen Zeitpunkt ein Pkw, Nissan weiß hin­ter ihr auf der Straße Am Hahnen. Ein Pkw, VW, Kombi, schwarz, besetzt mit einem jun­gen Mann befuhr die Straße in die ent­ge­gen­ge­setzte Richtung.

Die Polizei hofft auf Zeugen, die Angaben zu dem unfall­flüch­ten Fahrzeug und des­sen Fahrer machen kön­nen. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02131 /​3000.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)