Dormagen: Fahrzeug über­schlug sich – Fahrzeugführer leichtverletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Samstagmorgen, 06.08.2016, gegen 06:30 Uhr, befuhr ein 40-​jähriger Neusser mit sei­nem PKW die Bundesstraße 477 aus Richtung Anstel kom­mend in Richtung Gohr. 

In Höhe der Ortseinfahrt Gohr-​Broich ver­lor er aus bis­her nicht geklär­ten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug über­schlug sich und rutschte auf dem Dach lie­gend bis zum Stillstand.

2016-08-06_roki_unfallb477Der Neusser befreite sich selb­stän­dig aus dem Fahrzeug und wurde durch Ersthelfer bis zum Eintreffen von Rettungskräften und Polizei ver­sorgt. Bei dem Unfall zog sich der 42-​jährige glück­li­cher­weise nur leichte Verletzungen zu.

Die Feuerwehr rich­tete den PKW wie­der auf und ent­sorgte aus­ge­lau­fene Betriebsstoffe.

Der Ford Fiesta wurde durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallörtlichkeit ent­fernt. Die B477 musste für die Unfallaufnahme im Bereich des Unfallortes für eine Dauer von zwei Stunden gesperrt werden.

Der Verkehr wurde durch die Ortschaft Gohr-​Broich abge­lei­tet. Mitarbeiter des Zentralen-​Verkehrs-​Unfallaufnahmeteams unter­stütz­ten die Beamten der Polizeiwache Dormagen bei der Unfallaufnahme.

Merken

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)