Neuss/​Meerbusch: Fenster ein­ge­schla­gen und Terrassentüren aufgehebelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Meerbusch (ots) – In der Nacht zum Samstag (30.07) bra­chen unbe­kannte Täter in Neuss-​Gnadental auf dem Weißdornweg und dem Berghäuschensweg jeweils die hin­tere Terrassentür zweier Einfamilienhäuser gewalt­sam auf.

Sie durch­such­ten die Räumlichkeiten der Häuser, wäh­rend die Bewohner schlie­fen. In bei­den Fällen waren Handys und Bargeld die Beute. In der­sel­ben Nacht, auf dem Goldregenweg, ver­such­ten es die unbe­kann­ten Täter bereits zum zwei­ten Mal – in bei­den Fällen blieb es beim Versuch.

Beim zwei­ten Mal hat­ten die Täter die Kellertür über­wun­den, die die Nacht zuvor noch stand­ge­hal­ten hatte. Diesmal schei­ter­ten sie jedoch an einer mas­si­ven Stahltür, die die Kellerräume abtrennt. Die Taten gescha­hen zwi­schen 00:00 und 08:45.

Am Nachmittag zwi­schen 10:30 und 16:45 Uhr ver­schaff­ten sich Tageswohnungseinbrecher in Meerbusch durch Einschlagen einer Fensterscheibe Zugang in einen Bungalow auf der Virchowstraße. Das Haus wurde durch die Täter durch­wühlt, ob sie hier­bei Beute mach­ten ist noch nicht bekannt.

Sollten Sie in Meerbusch oder Neuss an den genann­ten Tatorten ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, so mel­den Sie diese bitte bei der Polizei unter 02131 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)