Polizei sucht Einbrecher nach Taten in Dormagen und Kaarst

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst, Dormagen (ots) – Die Polizei nahm am Donnerstag (28.7.) in Kaarst einen Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Straße „Am Winkelter Hof” auf. 

Vermutlich am Vormittag, zwi­schen 10:15 und 12:45 Uhr, hat­ten unbe­kannte Täter die Terrassentür auf­ge­he­belt und das Erdgeschoss nach Wertgegenständen durch­sucht. Ihre Beute war Schmuck. Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und wer­tet der­zeit Spuren aus.

Die Polizei bit­tet mög­li­che Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

Zeugen sucht die Polizei auch im Fall eines ver­such­ten Einbruchs in Dormagen-​Gohr. Ein Anwohner der Kesselstraße ver­nahm am Donnerstag (28.7.), um 23:25 Uhr, ver­däch­tige Geräusche an einem zum Garten gele­ge­nen Rollladen.

Offenbar rea­li­sierte der unge­be­tene Besucher auch, dass seine Hebelversuche nicht unbe­merkt geblie­ben war und nahm die „Beine in die Hand”. Eine Beschreibung liegt nicht vor aber viel­leicht kön­nen sich Nachbarn oder Passanten an eine ver­däch­tige Person erin­nern, die sich unbe­rech­tigt im Bereich der Gärten an der Kesselstraße bewegte.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)