Neuss: Unbekannter nach räu­be­ri­schem Diebstahl gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Pomona (ots) – Am Dienstag (26.07.), gegen 13:45 Uhr, wurde ein Seniorenpaar das Opfer eines räu­be­ri­schen Diebstahls. 

Eine 69-​jährige Neusserin war gemein­sam mit ihrem 78-​jährigen Begleiter auf der Bergheimer Straße unter­wegs. In Höhe Hausnummer 146 kam plötz­lich ein unbe­kann­ter Mann auf die bei­den zuge­lau­fen. Als er die Seniorin erreicht hatte, riss er ihre Goldkette vom Hals.

Den zu Hilfe eilen­den Ehemann stieß der Täter zu Boden. Anschließend flüch­tete der Unbekannte mit der Beute über den Holzheimer Weg in Richtung Moselstraße. Durch den Sturz erlitt der 78-​Jährige leichte Verletzungen.

Anhand von Zeugen kann der Flüchtige fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

Etwa 180 Zentimeter groß, 23 bis 25 Jahre alt, nor­male Statur, gelock­tes län­ge­res dunk­les Haar (bis zu den Ohren), beklei­det mit einem wei­ßen T‑Shirt mit rotem Motiv im obe­ren Bereich (even­tu­ell Flügelmotiv), einer Bluejeans und einer schwar­zen Base-​Cap mit der Aufschrift „NY” in Weiß.

Eine Fahndung nach dem Täter durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Hinweisgeber, die sach­dien­li­che Angaben zu den ver­däch­ti­gen Personen machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)