Dormagen: Stadt bewirbt sich für das Förderprogramm „Gute Schule“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen – Mit Spannung nahm die Stadtverwaltung die gestrige Ankündigung der Landesregierung zur Kenntnis, rund zwei Milliarden Euro zusätzlich für die Sanierung und den Ausbau der Schulen bereitzustellen.

„Wir werden uns für dieses Förderprogramm schnellstmöglich bewerben“, reagierte Bürgermeister Erik Lierenfeld. Der Schulverwaltung und dem Eigenbetrieb erteilte er den Auftrag, eine Liste mit Projekten zu erstellen, die aus dem Förderprogramm finanziert werden könnten.

„Über diese Vorschläge werden wir in den zuständigen Fachausschüssen und im Rat beraten, bevor dann die Anträge an das Land gestellt werden“, so Lierenfeld. Für das Programm „Gute Schule 2020“ können sich nach Ankündigung der Landesregierung alle Kommunen in Nordrhein-Westfalen bewerben.

Die Fördersumme von 2 Milliarden Euro verteilt sich auf die nächsten vier Jahre.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)