Neuss: Spielplatz an der Elisabethstraße in Hoisten wurde verschönert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Hoisten – Der Kinderspielplatz an der Elisabethstraße in Hoisten erstrahlt in fri­schen Farben. Ein Team der Heimatfreunde Hoisten um den Vorsitzenden Karl Nellißen hat ihn am ver­gan­ge­nen Samstag gerei­nigt und verschönert:

Rutsche, Schaukel und Karussell beka­men einen neuen Anstrich, Sträucher und Unkraut wur­den zurück­ge­schnit­ten. Unterstützt wur­den die Aktiven von der Stadt Neuss und vom Förderverein „Nüsser Pänz“.

Foto: Thomas Kaumanns
Foto: Thomas Kaumanns

Der Spielplatz in der Nähe des Hoistener Kirmesplatzes hat schon einige Jahre auf dem Buckel – und das sah man ihm zuletzt auch an: an den Spielgeräten blät­terte der Lack ab, Grünwuchs bedeckte den Boden. Das hat das Team der Heimatfreunde geän­dert: Sie schmir­gel­ten und schlif­fen die Spielgeräte, brach­ten neue Farbe auf oder ent­fern­ten Unkraut aus den Sandkästen oder beschnit­ten Hecken. Auch der desi­gnierte Schützenkönig Peter Tenberken packte kräf­tig mit an.

Wir fin­den es toll, wenn Vereine sich für Spielplätze ein­set­zen und sie ver­schö­nern. Deshalb haben wir diese Aktion gerne unter­stützt“, äußert sich Thomas Kaumanns, der Vorsitzende des Fördervereins Nüsser Pänz. „Vielleicht gibt es ja noch mehr Vereine, die sich einen Tag für Neusser Kinder Zeit neh­men und einen Spielplatz verschönern.“

Merken

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)