Neuss: Polizei warnt vor Ablenkung durch Trickdiebe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) - Nicht selten kundschaften Trickdiebe ihre späteren Opfer im Umfeld von Geldinstituten aus. Wer sich am Automaten oder Schalter Barbeträge auszahlen lässt, gerät so ins Visier der Täter.

Die Diebe folgen ihrem Opfer und warten auf eine günstige Gelegenheit, um es durch einen Trick abzulenken und sich so des Geldes zu bemächtigen. Am Mittwoch (29.6.), gegen 13:30 Uhr, musste eine Dormagenerin eine ähnliche Erfahrung in Neuss machen, die sie am Donnerstagnachmittag (30.6.) bei der Polizei zur Anzeige brachte.

Nach dem Besuch eines Geldinstitutes in der Innenstadt, sprach sie ein Mann an ihrem Fahrzeug in einer Tiefgarage an. Der Unbekannte wies sie freundlich auf Geldscheine hin, die unter dem Pkw der Dormagenerin lägen. Überrascht stellte die Dame fest, dass tatsächlich mehrere Fünf-Euro-Scheine unter dem Auto lagen.

Als sie sich danach bückte, nutzte der Tatverdächtige die kurze Unaufmerksamkeit, um den abgehobenen Bargeldbetrag aus der Handtasche der Dormagener zu stehlen und sich vom Ort des Geschehens zu entfernen.

Die Ablenkung funktionierte so gut, dass auch dem Täter keine Aufmerksamkeit zu Teil wurde und deshalb eine Beschreibung nicht möglich ist.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.