Grevenbroich: ADFC Jubiläumsfest am 25. Niederrheinischen Radwandertag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – 25. Geburtstag des ADFC (in die­sem Jahr am 28.03.) und 25. Niederrheinischer Radwandertag (NRWT). Das muss gefei­ert werden.

Am Sonntag, 3. Juli eröff­net Bürgermeister Klaus Krützen den 25. NRWT an der Villa Erckens, dem Museum der Niederrheinischen Seele.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

Um 10 Uhr ist Start des 25. Radwandertages. Zwei gut mar­kierte Rundstrecken ste­hen zur Auswahl.

  • Die Kurzstrecke „50‑K“ geht über 29 km ent­lang des Knotenpunktsystems nach Rommerskirchen und wie­der zurück.
  • Die Route „32“ ist ca. 38 km lang und hat die Stempelstellen Glehn und Jüchen im Visier.

Ab 12 Uhr führt Peter Wimmer eine beglei­tete Tour ent­lang der „Roki-​Tour“ mit Einkehr in einem Café.

Ab 15.30 Uhr steht für alle teil­neh­men­den Radler eine kos­ten­lose Führung durch die Dauerausstellung im Museum der Niederrheinischen Seele auf dem Programm.

Um 17 Uhr wer­den die Gewinner der Tombola-​Preise ermittelt.

Anschließend kann man sich bei küh­len Getränken erfri­schen oder am Curry-​Mobil den knur­ren­den Magen beru­hi­gen. Die Big Band „Fun Connection“ wird die Jubiläums-​Feier musi­ka­lisch abrunden.

Viele (Vor)Arbeiten zu die­sem Fest sind schon geleis­tet. Andere müs­sen noch ange­gan­gen wer­den. Schön wäre es, wenn sich noch „hel­fende Hände“ fin­den könn­ten. Wer Lust und Zeit hat, möge sich bitte beim Vorstand des ADFC oder Wolfgang Pleschka mel­den (Ruf: 02182/​3838 oder per mail wolfgang.pleschka@adfc-grevenbroich.de).

Der Verein freut sich über jeden, der beim Auszeichnen der Wege in die­ser Woche hel­fen kann. Auch ist jede hilf­rei­che Hand an der Stempelstelle gerne gese­hen. Es geht um die klei­nen Handreichungen, ohne die sich eine erfolg­rei­che Durchführung nur schwer ein­stellt. Also gebt euch einen Schubs und sprecht den ADFC an.

Auch der Tourenplan im Juni/​Juli bie­tet eine statt­li­che Anzahl von Touren an, z. B. Feierabendtour, sonn­täg­li­che Kaffeefahrt oder Tagestour

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)