Neuss: Stadtwerke Neuss war­nen vor Drückerkolonnen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – „Falsche Stadtwerker“ im Neuss unter­wegs /​Mitarbeiter geben sich fälsch­li­cher­weise an der Haustür als Mitarbeiter der Stadtwerke Neuss aus.

Auf der Dreikönigenstraße sowie Fesserstraße und Gotenstraße in Neuss waren in den ver­gan­ge­nen Tagen wie­der Mitarbeiter von Energiehandelsfirmen in der Manier soge­nann­ter „Drücker“ von Haustür zu Haustür unter­wegs.

Unter Vorspiegelung fal­scher Tatsachen wer­den arg­lo­sen Bewohnern Energieverträge ange­bo­ten. Stadtwerkekunden haben in den letz­ten Tagen Besuch von unbe­kann­ten Männern erhal­ten. Diese gaben ent­we­der an, sich im Auftrag der Stadtwerke nach der Kundenzufriedenheit erkun­di­gen zu wol­len oder die Jahresrechnung über­prü­fen zu müs­sen.

In einem wei­te­ren Fall gaben die Männer an, die Stadtwerke hät­ten sich mit einem ande­ren Energielieferer zusam­men­ge­schlos­sen, in des­sen Auftrag sie nun einen neuen Vertrag anbie­ten. Die Stadtwerke Neuss war­nen gene­rell vor dem Abschluss von Verträgen an der Haustür.

Mitarbeiter der Stadtwerke Neuss wei­sen sich bei Hausbesuchen stets mit ihrem Stadtwerke-​Dienstausweis aus. Sollte es wei­tere Fälle geben, in denen Personen an der Haustür ange­ben, Mitarbeiter der Stadtwerke Neuss zu sein oder in deren Auftrag zu han­deln, bit­ten die Stadtwerke ihre Kunden sich umge­hend zu mel­den.

Hinweise nimmt auch die Neusser Polizei ent­ge­gen unter Telefon: 02131–3000. Alle Kunden, die Hilfestellung bei der Rückabwicklung der etwaig geschlos­se­nen Verträge wün­schen, kön­nen sich gerne an die Stadtwerke wen­den. Hierfür ste­hen sowohl die kos­ten­lose Hotline 0800 – 5310 135 als auch die E‑Mail- Adresse info@stadtwerke-neuss.de zur Verfügung.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)