Neuss: Brand im Hafenspeicher – Polizei ermit­telt zwei Tatverdächtige

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss (ots) – Mit unse­rer Presseveröffentlichung vom 21.06.2016 berich­te­ten wir über einen Brand an der Düsseldorfer Straße.

Am Montagabend, dem 20.06.2016., war es gegen 21:00 Uhr zu einem Brand im Keller- und Erdgeschoß eines leer­ste­hen­den Hafenspeichers an der Düsseldorfer Straße gekom­men. Nach ers­ten Erkenntnissen hatte sich dort Unrat ent­zün­det. Es gab keine Verletzten. Am Gebäude ent­stand gerin­ger Sachschaden.

2016-06-20-Ne_brand-hafen-lagerspeicher_081Die Löscharbeiten der Feuerwehr dau­er­ten meh­rere Stunden. Die Kriminalpolizei kam am Dienstag (21.06.2016) nach der Aufnahme des Brandortes zu dem Ergebnis, dass es sich um Brandstiftung han­delt.

Umfangreiche Ermittlungen und eine erfolg­rei­che Spurenauswertung des Neusser Fachkommissariats führ­ten nun auf die Spur zweier Tatverdächtiger.

Dabei han­delt es sich um zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren aus Neuss. Die wei­te­ren Ermittlungen gegen das Duo dau­ern an.

Merken

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)