Grevenbroich: Brutsaison bei Wanderfalken

Grevenbroich – Auch in Grevenbroich wird die Brut des schnellsten Vogels der Welt mit Kameras überwacht und dokumentiert.

Wer die Gelegenheit nutzen möchte, anhand von Fotos eine Brutsaison bei Familie Wanderfalke aus der Nähe zu betrachten, kann dies gerne tun. Am Donnerstag, den 07.07.2016, um 18.00 Uhr im Vortragsraum der „Bendbienen“ auf dem Gelände des Umweltzentrums am Schneckenhaus, Im Bend 10 in 41515 Grevenbroich sind Interessierte herzlich willkommen.

Foto: Stadt
Foto: Stadt

Der Eintritt ist wie immer frei, Anmeldungen sind erwünscht. Bitte über die Kommentarfunktion auf der Facebook-Seite „Schneckenhaus Grevenbroich - Grünes Klassenzimmer/Wildtierstation“ oder per Mail an Norbert.Wolf@Grevenbroich.de.

In den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts waren die Wanderfalken in Deutschland nahezu ausgestorben, das Insektizid „DDT“ hatte sich in der Nahrungskette dermaßen angereichert, dass die heimischen Vögel als Giftcocktail unterwegs waren und die Beutegreifer sich an ihrer natürlichen Nahrung schleichend vergifteten.

Nachdem DDT damals verboten wurde und zeitgleich Falkner und Naturschützer in einer einzigartigen Kooperation die Wanderfalkenbestände durch Nachzuchten und Brutplatzschutz stützten und wieder aufgebaut haben, können wir heute auf recht gesunde Bestände dieser einzigartigen Greifvögel blicken.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE