Meerbusch: Feuerwehr – Trafobrand in einer Lagerhalle

Meerbusch – Vier Löschzüge und der Führungsdienst der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch wur­den am Mittwochmittag, den 15.06.2016, zum Böhler Areal in den Meerbusch Süden alar­miert.

Dort hatte gegen 11:40 Uhr aus bis­her unge­klär­ter Ursache in einer Fabrikhalle ein Transformator ange­fan­gen zu bren­nen. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz mit einem CO2-​Löscher zur Brandbekämpfung vor.

Ein Löschangriff mit einem Strahlrohr und wei­tere Trupps stan­den wäh­rend­des­sen für den Fall einer Brandausbreitung außer­halb der Halle in Bereitschaft. Nach weni­gen Minuten war der Brand bereits gelöscht und die Feuerwehr setzte Hochleistungslüfter ein, um den Brandrauch aus dem Gebäude zu drü­cken.

Der Trafo wurde demon­tiert und ins Freie gebracht. Verletzt wurde bei die­sem Einsatz nie­mand. Für die 35 Einsatzkräfte aus Büderich, Osterath und Lank war der Einsatz nach rund einer Stunde been­det.

Merken

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)