Korschenbroich: Glasfaserausbauarbeiten haben begon­nen

Korschenbroich – Die Tiefbauarbeiten zur Verlegung des neuen, innovativen
Glasfasernetzes sind in vollem Gange.

Neben Glehn und Lüttenglehn konnten auch in Liedberg und Steinhausen bereits Verteilerstationen, (PoP =Point-of-Presence), aufgestellt werden. In den Kommunen Jüchen, Korschenbroich und Grevenbroich werden zum aktuellen Zeitpunkt über 10.000 Glasfaseranschlüsse gebaut.

In Korschenbroich werden aktuell die südlichen Ortschaften sukzessiv mit Glasfaser verbunden. „Durch die Verlegung der Glasfasertechnik besteht die Chance, unsere Stadt fit zur die Zukunft zu machen und weiterhin als Wohn- und Wirtschaftsstandort attraktiv zu bleiben,“ beschreibt Bürgermeister Marc
Venten die Situation.

„Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger daher um Verständnis, dass es durch die notwendigen Baumaßnahmen innerhalb und außerhalb der Ortschaften zu vorübergehenden Beeinträchtigungen kommen wird, die das Bauunternehmen aber so gering wie möglich halten möchte.“

Die Arbeiten im öffentlichen Raum werden ab der kommenden Woche bis Ende Juli 2016 in verstärktem
Maße in folgenden Ortschaften durchgeführt: Steinhausen/Liedberg, Glehn, Drölsholz, Steinforth-Rubbelrath, Schlich, Epsendorf, Lüttenglehn und Scherfhausen.

Generell dauern die Tiefbauarbeiten innerhalb der einzelnen Straßen lt. Angaben der Deutschen Glasfaser etwa 5 Arbeitstage, wobei in 95% der Fälle die Straße morgens geöffnet und abends bereits wieder verschlossen werden sollen.

Nach den Tiefbauarbeiten werden die offenen Stellen in den Fahrbahnen teilweise an wichtigen
Knotenpunkten vorübergehend mit Schotter gefüllt. Nach Beendigung der Ausbauarbeiten in den
Ortschaften, werden auch diese wieder asphaltiert.

Wer grundsätzlich Fragen, Ideen und Kritik hat, kann sich telefonisch direkt an die Deutsche Glasfaser
wenden. Hierzu steht montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr die kostenfreie Telefonnummer 0800 /
7242353 zur Verfügung.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)