Kaarst: Willi Keller ist neuer Schützenkönig – Schützenfestnachlese 2016

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst – Es war das erste Mal das Willi Keller an die Stange getre­ten ist und auf Anhieb setzte er sich mit dem 78. Schuss gegen seine bei­den Mitbewerber Klaus Gehlen – der General der Bruderschaft – vom Jägerzug Treue Freunde und Armin Tschierschke vom Jägerzug Junge treue Brüder durch.

In sei­nem Regentschaftsjahr wir ihn seine Frau Cäcilie auch Cilli genannt beglei­ten. Ihm ste­hen sein Sohn Patrick Keller mit sei­ner Alex sowie Lars Rosenkranz mit sei­ner Andrea als Ministerpaare zur Seite. Seine bei­den Minister kom­men wie er selbst aus dem Hubertuszug Bruche merr net.

Um die Würde des Jungschützenkönigs konnte sich Patrick Scholz von der Gesellschaft Scheibenschützen gegen 10 Mitbewerber mit dem 95. Schuss durch­set­zen. Ihm ste­hen Henri Sand sowie Christian Hügen als Minister zur Seite beide kom­men eben­falls aus der Gesellschaft Scheibenschützen.

Die Würde des Schülerprinzen erlangte Leonard Weifels – der Sohn des dies­jäh­ri­gen Ministers Heinz Weifels – mit dem 27. Schuss und er konnte sich gegen 9 Mitbewerber durch­set­zen. Ihm ste­hen als Minister Lukas Weyen sowie Luca Mateo Romano zur Seite. Alles drei stam­men aus dem Grenadierzug Grenadinis.

Neuer Edelknaben König wurde mit dem 100. Schuss Anton Konnertz, als Minister ste­hen ihm zur Seite Lars Knösels sowie Elias Hüsen.

(26 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)