Kaarst: Wildsau ent­puppt sich als dick­köp­fi­ges Hausschwein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst (ots) - Am Mittwoch (8.6.), gegen kurz nach 9 Uhr, meldete sich eine besorgte Bürgerin bei der Polizei und meldete, dass ein "Wildschwein" auf dem Spielplatz am Bruchweg in Kaarst sein Unwesen treibe.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten stellte sich heraus, dass ein zahmes Hausschwein aus einem nahgelegenen Garten ausgebüchst war.

Der Besitzer konnte ausfindig gemacht werden. Er lockte das - nach seiner Aussage "dickköpfige" - Borstenvieh mit Hilfe eines Apfels zurück auf das heimische Grundstück.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)