Rommerskirchen: Nachfragebündelung been­det – Gemeinde und Deutsche Glasfaser prü­fen Ausbaumöglichkeiten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rommerskirchen – „Der Ausbau des Schnellen Internets ist eines der wich­tigs­ten Zukunftsprojekte für die Gemeinde Rommerskirchen.

Deshalb bin ich sehr froh, dass es uns gelun­gen ist, flä­chen­de­ckend Angebote für unsere Bürgerinnen und Bürger zu unter­brei­ten, die den Breitbandausbau ermög­li­chen“ so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Ganz beson­ders freut mich, dass der Norden der Gemeinde erfolg­rei­cher Vorreiter beim Glasfaserausbau ist“. Die Ortschaften Villau, Ramrath, Widdeshoven, Hoeningen, Oekoven, Deelen, Ueckinghoven und Evinghoven wer­den kom­plett aus­ge­baut.

Am ver­gan­ge­nen Montag hat die Deutsche Glasfaser Ihre Nachfragebündelung nun auch für die süd­li­chen Ortsteile der Gemeinde Rommerskirchen been­det. Nun wer­den die in die­sem Zeitraum ein­ge­gan­ge­nen Verträge aus­ge­zählt.

Gemeinsam mit Deutsche Glasfaser prü­fen wir nun, wel­che Lösungen für die Bereiche gefun­den wer­den kön­nen, in denen die nötige 40 Prozent-​Hürde bis­her noch nicht ganz erreicht wurde“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Auch Projektleiter Robbert Ubachs von Deutsche Glasfaser ist zuver­sicht­lich, dass ein Ausbau zumin­dest in Teilen der meis­ten Orte rea­li­siert wer­den kann.

Klar ist aber, dass die Glasfaserkabel nur dann ver­legt wer­den, wenn 40 Prozent der Haushalte eines Projektgebietes einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser abge­schlos­sen haben“ so Ubachs.

Während der Phase des Auszählens ist es noch mög­lich, sich für die schnel­len Internetleitungen von Deutsche Glasfaser zu ent­schei­den. In der kom­men­den Woche wird dann das finale Ergebnis fest­ste­hen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)