Rommerskirchen: Bahnhof wird wie­der ange­fah­ren

Rommerskirchen – Nach den starken Regenfällen am gestrigen Vormittag war die Unterführung am Rommerskirchener Bahnhof überschwemmt und unpassierbar.

Die DB fuhr daraufhin den Rommerskirchener Bahnhof nicht mehr an. Für die Fahrgäste wurde ein Busshuttle nach und nach Stommeln bzw. Grevenbroich eingerichtet.

Den ganzen Nachmittag waren Mitarbeiter der DB vor Ort, um den Schaden zu beheben. Ab ca. 18 Uhr war die Unterführung wieder begehbar und Züge sollten wieder den Bahnhof anfahren. Kurze Zeit später kam es nochmals zu wolkenbruchartigen Regenfällen, so dass die Unterführung erneut geflutet wurde und der Zugverkehr wieder eingestellt werden musste.

Auf Veranlassung der Gemeinde wurde daraufhin über die Rommerskirchener Freiwillige Feuerwehr eine Nachtwache am Bahnhof installiert, die im Bedarfsfall die Unterführung freipumpen konnte. Die DB konnte daraufhin den Bahnhof wieder anfahren.

Heute morgen haben Spezialisten einer Pumpenfirma einen Fehler in der Steuerung entdeckt und beseitigt. Die vorhandenen Pumpen sollen nun wieder vorschriftsmäßig ihren Dienst versehen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE