Meerbusch: Feuerwehr – Großbrand in einem ehe­ma­li­gen Gewächshaus gelöscht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch-Büderich – Am Freitagmorgen rückte die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch zu einem Großbrand auf den Büdericher Laacherweg aus. Dort standen große Teile eines ehemaligen Gewächshauses auf einer Fläche von rund 400m² im Vollbrand.

Die Rauchwolke war bereits auf der Anfahrt weithin sichtbar. Das Feuer, das nach derzeitigem Stand der Kenntnisse durch Trennarbeiten im Zusammenhang mit Abrissarbeiten ausbrach, breitete sich rasch vom einen Ende des Gewächshauses zum anderen Ende aus.

Im hinteren Gebäudeteil griff es dann auf dort bereits seit längerem gelagerter Gegenstände wie z.B. Schränke, Paletten, Rohre und weiteres Sperrgut über. Den Einsatzkräften gelang es unter Einsatz vom drei C-Strahlrohren und Atemschutz das Übergreifen der Flammen auf zwei benachbarte Gewächshäuser erfolgreich zu verhindern.

2016-05-27_Mee_lz44_brand_009Zur Brandbekämpfung wurde weiterhin der Wasserwerfen von einem Tanklöschfahrzeug eingesetzt. Um auch die letzten Glutnester in dem undurchsichtigen Brandschutt zu löschen legte die Feuerwehr einen Schaumteppich aus. Herabfallendes Glas aus dem Dach des Gewächshauses und zweitweise unklare Kenntnisse über möglicherweise darin gelagerte Gefahrstoffe erschwerten die Arbeit der Feuerwehr, führten letztendlich aber nicht zur Vergrößerung des Brandschadens.

Nach rund 30 Minuten hatten die Feuerwehr den Brand vollständig unter Kontrolle, nach gut einer Stunde war das Feuer aus. Insgesamt dauert der Einsatz für die 33 Einsatzkräfte aus Büderich, Lank und der Feuerwache Osterath zweieinhalb Stunden. Vier Löschgruppenfahrzeuge und ein Tanklöschfahrzeug waren von verschiedenen Seiten des Objektes aus im Einsatz. Verletzt wurde zum Glück niemand. Fotos(12): Ffw Meerbusch

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.