Neuss: Abstellbahnhof Neuss – 30 Container eines Güterzuges auf­ge­bro­chen – Bundespolizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Gestern Morgen (18. Mai) erhielt die Bundespolizei sei­tens der DB AG die Information, dass ins­ge­samt 30 Container eines Güterzuges im Neusser Abstellbahnhof durch unbe­kannte Täter auf­ge­bro­chen wurden.

Hinsichtlich der Schadenshöhe kann der­zeit noch keine Aussage getrof­fen wer­den. Der aus Budapest kom­mende Güterzug wurde am 16.05.2016, um 00.55 Uhr, im Abstellbahnhof abge­stellt. Der Aufbruch der Container wurde erst am 18.05.2016 fest­ge­stellt. Des Weiteren kam es auf der Anreise des Zuges zu meh­re­ren noch zu ermit­teln­den Zwischenhalten.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und konnte bereits eine Vielzahl an Spuren sichern. Gegen die bis­lang noch unbe­kann­ten Täter wurde ein Strafverfahren wegen beson­ders schwe­ren Fall des Diebstahls eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise mög­li­cher Zeugen oder Personen die Kenntnis über die Tat oder Täter erlangt haben, wer­den rund um die Uhr unter der Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000 entgegengenommen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)