Neuss: Ferienspaßaktionstag zum Sommerferienprogramm 2016

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Der Ferienspaßaktionstag gibt einen Vorgeschmack auf das umfangreiche Programm des städtischen Jugendamtes und der Neusser Kinder- und Jugendeinrichtungen in den Sommerferien.

Gemeinsam mit dem Jugendring und 14 teilnehmenden Jugendeinrichtungen können sich Eltern, Kinder und Teenager am Samstag, 21. Mai 2016, 11 bis 15 Uhr, zum dritten Mal über die Betreuungsangebote informieren.

Die vielen, allesamt kostenlosen Aktionen auf dem Neusser Markt stimmen zudem auf die großen Ferien vom 11. Juni bis 23. August 2016 ein. „Sechs Wochen Beschäftigung in den Sommerferien sind für Eltern eine Herausforderung. Die Familienstrukturen haben sich verändert, sodass Eltern froh über ein pädagogisch verantwortliches Programm sein werden, in dem sie ihre Kinder gut betreut wissen“, sagt Sozialdezernent Ralf Hörsken und fügt hinzu: „Auch wichtig für Kinder ist es, Sozialerfahrungen mit positiv besetzten Erlebnissen zu machen.“

Am Aktionstag präsentiert das Jugendzentrum Allerheiligen die Sportart „Jugger“, eine Mischung aus American-Football und Gladiatorenkämpfen: Zwei Mannschaften à fünf Feldspieler versuchen den Jugg (Spielball) in der Mitte des Spielfeldes zu erobern und ins Platzierfeld der gegnerischen Mannschaft zu stecken. Vier der fünf Spieler sind mit sogenannten Pompfen ausgestattet, den selbstgebauten, gepolsterten Spielgeräten des Jugger. Der fünfte Spieler (Läufer) ohne Pompfe versucht den Jugg im Schutz seiner Mitspieler zu platzieren und damit zu punkten.

Das Greyhound Pier 1 nimmt mit einer Street Art-Aktion teil. Beim Spielmobil können Kinder Buttons bemalen, auf Funcars rumkurven oder sich auf einer Hüpfburg austoben. Als besonderer Eyecatcher modelliert eine Stelzenläuferin Luftballons. Interessierte Eltern und Kinder haben die Möglichkeit, einige Anbieter schon vor Ferienbeginn kennenzulernen und Fragen zum Programm zu stellen. „Wir haben versucht mit Aktionswochen, Workshops oder Tagesangeboten, allen Ansprüchen gerecht zu werden. Besonders wichtig sind uns die vielen Wasserangebote, wie Schwimmkurse, Angebote für Schwimmabzeichen oder Rudern lernen“, so Goetz Barkey, Leiter der Kinder und Jugendarbeit im Jugendamt.

Das komplette Angebot ist in der Broschüre „Neusser Ferienspaß 2016“ mit einer Auflage von 10.000 Stück zusammengefasst und liegt ab Samstag, 21. Mai 2016, in öffentlichen Stellen, wie beispielswiese im Jugendamt sowie Bürgeramt, der Stadtbibliothek, in Schulen oder der Tourist Info aus. Ebenfalls ist sie im Internet unter www.neuss.de abrufbar. Anmeldungen für das Ferienprogramm nehmen unmittelbar die Veranstalter entgegen.

Weitere Informationen sind im städtischen Jugendamt unter der Telefonnummer 02131/905193 erhältlich. Einkommensschwache Familien können frühzeitig Anträge für Bildungs- und Teilhabepakete stellen. Mehr Informationen dazu erteilt das städtische Sozialamt unter der Telefonnummer 02131/905060 oder 02131/905065.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.