Korschenbroich: Verdächtige nach Schmierereien gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Pfingstmontag (16.5.), kurz nach 18 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis, dass sich eine Gruppe Jugendlicher vom Bahnhof Richtung Innenstadt bewege und dabei Wände und ver­schie­dene Gegenstände mit­tels Permanentmarker beschmiere.

Die ein­ge­setz­ten Polizisten tra­fen an der Rheydter Straße/​Sebastianusstraße auf sie­ben junge Männer aus Kaarst und Korschenbroich. Sie waren im Alter von 15 bis 20 Jahren und zu Fuß unterwegs.

Zudem stell­ten die Ordnungshüter fest, dass im Bahnhof Wände der Unterführung sowie eine Fahrradabstellbox mit Ziffern und Schriftzügen beschmiert wor­den waren.

Die Kriminalpolizei ermit­telt und hat ein Verfahren wegen Sachbeschädigung ein­ge­lei­tet. Wer für die Schmierereien in Betracht kommt, sol­len die wei­te­ren Ermittlungen zu Tage bringen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)