Grevenbroich/​Neuss/​Dormagen: Wohnungseinbrüche – Täter erbeu­te­ten Küchenmesser

Grevenbroich, Neuss, Dormagen (ots) – Am Mittwoch (11.05.) kam es in Teilen des Rhein-​Kreises Neuss zu meh­re­ren Wohnungseinbrüchen.

In Grevenbroich-​Neu-​Elfgen waren Unbekannte am Morgen, in der Zeit zwi­schen 09:20 Uhr und 10:45 Uhr, auf der Straße „Lappenhof” unter­wegs. Sie schlu­gen an einem frei­ste­hen­den Einfamilienhaus eine Fensterscheibe ein und durch­such­ten dort die Räume. Ihre Beute bestand aus Schmuck und Bargeld.

Etwa zur glei­chen Zeit traf es ein Einfamilienhaus in Dormagen-​Zons auf der Düsseldorfer Straße. Auch hier nah­men sich die Täter ein Fenster vor; Schränke und Schubläden wur­den nach Wertsachen durch­sucht. Art und Umfang der Beute sind noch unbe­kannt.

An der Weilerstraße im Ortsteil Horrem mach­ten sich Einbrecher ver­ge­bens am Fenster einer Hochparterrewohnung eines Mehrfamilienhauses zu schaf­fen. Hebelspuren zeu­gen von ihrer Arbeitsweise; die Tatzeit lag zwi­schen 14:30 Uhr und 16:15 Uhr.

In Neuss traf es den Norden. Im Laufe des Tages, zwi­schen 07:30 Uhr und 15:30 Uhr, schlu­gen Unbekannte das Fensterelement eines frei­ste­hen­den Einfamilienhauses an der Straße „Buschhausen” auf. Anschließend durch­such­ten sie sämt­li­che Schränke und ent­ka­men mit Schmuck, Bargeld und meh­re­ren Küchenmessern.

Die Polizei konnte Spuren sichern. Zeugen, die Hinweise auf mög­li­che Tatverdächtige geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu mel­den.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)