Rhein-Kreis Neuss: Ausstellung im Kreishaus Neuss – Gesundheitsamt informiert über Zecken

Rhein-Kreis Neuss – Zecken stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung des Kreisgesundheitsamtes, die am Dienstag, 3. Mai, im Kreishaus Neuss eröffnet wird. Besucher erfahren, welche Vorsorgemaßnahmen sie gegen Zecken treffen können.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Mai im Lichthof des Kreishauses an der Oberstraße 91 in Neuss montags bis donnerstags von 7 bis 18 Uhr und freitags von 7 bis 16 Uhr geöffnet.

Bei einem Zeckenstich kann unter anderem das Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)-Virus übertragen werden. Erkrankungen der Hirnhaut oder des zentralen Nervensystems sind die Folge. Dr. Michael Dörr, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, empfiehlt: „Wer sich gern in der Natur aufhält, für den sollte eine FSME-Vorsorge ganz selbstverständlich sein.“ Feste Schuhe und eng am Körper liegender Kleidung gehören ebenso dazu wie ein FSME-Impfschutz und insektenabweisende Mittel. Außerdem sollte der Körper nach dem Aufenthalt draußen nach Zecken abgesucht werden.

Viele beliebte Urlaubsziele innerhalb Deutschlands wie weite Teilen Bayerns und Baden-Württembergs sowie unter anderem Österreich, Schweden und das Baltikum zählen zu den FSME-Risikogebieten. Für Menschen, die in diese Gebiete reisen, werden die Kosten für den Impfschutz in der Regel von den Krankenkassen übernommen.

Weitere Informationen zu Zecken, FSME und FSME-Vorsorge gibt es auf der Internetseite www.zecken.de und beim Kreisgesundheitsamt in Grevenbroich unter Telefon 02181 601-5300.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)