Neuss: Neue Dezernatsverteilung ab 1. Mai

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss – Mit dem Eintritt von Beigeordneten Ralf Hörsken in den Dienst der Stadt Neuss ist eine Neuverteilung der bisherigen Aufgaben des Dezernates Jugend und Soziales, Ordnung und Rettungswesen erforderlich.

Beigeordneter Stefan Hahn, der noch bis Ende Mai Dezernent bei der Stadt Neuss bleibt, wird weiterhin die Bereiche Jugend und Ordnung, mit dem Bürger- und Ordnungsamt sowie dem Jugendamt, verantworten.

Hörsken übernimmt zunächst das Dezernat Soziales und wird für das Amt für Soziales, Wohnen und Rettungswesen sowie für die Koordinierungsstelle Flüchtlinge und Migration zuständig sein.

Auch im Dezernat des Bürgermeisters gibt es Änderungen. So übernimmt das Presseamt die Öffentlichkeitsarbeit und heißt ab dem 1. Mai 2016 „Presse- und Informationsamt der Stadt Neuss“ und behält weiterhin den Aufgabenbereich „Neue Medien“.

Die Bereiche Repräsentation und Städtepartnerschaften des aufgelösten „Büros für Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation“ verbleiben ebenso wie Bürger- und sonstige Veranstaltungen im Büro Bürgermeister, das in „Büro Bürgermeister, Repräsentation und Städtepartnerschaften“ umbenannt wird.

Zur Bündelung der Beantwortung von Anfragen aus Politik und Bürgerschaft wird diese Aufgabe zentral vom „Amt für Rats˗, Bezirks und Bürgerangelegenheiten“ wahrgenommen. Die bisherige Zentralverwaltung „Personal- und Verwaltungsmanagement wird in die zwei Dienststellen Verwaltungsmanagement und Personalmanagement aufgeteilt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)