Neuss: Polizei stellt zwei Fahrräder nach Kontrolle fest – Verdacht: Diebstahl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) – Am Dienstag (19.4.), gegen 1 Uhr, kon­trol­lier­ten Polizeibeamte in zivil einen 31-​jährigen Neusser an der Zufuhrstraße.

Bei der Überprüfung sei­nes Fahrrades stellte sich her­aus, dass die vor­ma­lige Besitzerin es gestoh­len gemel­det hatte. Der 31-​Jährige gab an, dass sil­berne Damenrad von einem Bekannten gelie­hen zu haben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei müs­sen nun zei­gen, ob es sich hier­bei mög­li­cher­weise um eine Schutzbehauptung han­delt.

Nur knapp vier Stunden spä­ter fiel Polizeibeamten ein Fahrradfahrer an der Further Straße auf, weil er auf dem Gehweg unter­wegs war. Bei dem Kontrollierten fan­den die Beamten einen Bolzenschneider. Zu dem Fahrrad befragt gab er an, es sei das Rad eines Freundes und er hätte das Schloss auf­bre­chen müs­sen, weil er nicht über den pas­sen­den Schlüssel ver­fügte.

Die Polizisten stell­ten in bei­den Fällen die Fahrräder sicher und fer­tig­ten Strafanzeigen gegen die bei­den Tatverdächtigen. Die Ermittlungen dau­ern an.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.