Meerbusch: Navi-​Diebe unter­wegs – Sieben Fahrzeuge – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch (ots) – In der Nacht von Sonntag (17.04.) auf Montag (18.04.) waren in Meerbusch unbe­kannte Diebe unter­wegs.

Ziel der Täter waren die fest ein­ge­bau­ten Navigationssysteme und Airbags von sie­ben Fahrzeugen des Herstellers BMW. Die Täter mach­ten sich in Lank auf dem Gelände eines Autohauses an der Straße „In der Loh” an vier Modellen zu schaf­fen.

Dazu knack­ten sie auf einem Privatgelände an der glei­chen Straße eine BMW 1er Limousine. In Büderich waren die Automarder „Am Feldrand” und „Am Rosskamp” aktiv. Auch hier traf es zwei Modelle aus dem Hause BMW.

Die Art und Weise, wie sie in die Innenräume gelang­ten, war bei allen Autos iden­tisch: Durch Einschlagen eines Dreiecksfensters. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men; die Spurenauswertung dau­ert an.

Mögliche Zeugen der geschil­der­ten Vorfälle wer­den gebe­ten, sich unter 02131 3000 mit dem zen­tra­len Fachkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu set­zen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.