Neuss: Tatverdächtige flüch­ten nach Schlägerei in der Innenstadt – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In der Nacht zu Samstag (2.4.), um kurz vor 1 Uhr, stell­ten Polizisten bei einer Streifenfahrt auf der Krefelder Straße eine Auseinandersetzung zwi­schen meh­re­ren Personen fest. 

Dabei trat eine unbe­kannte männ­li­che Person auf einen am Boden lie­gen­den 21-​Jährigen ein. Als die Polizisten sich näher­ten, lief eine Gruppe jun­ger Männer in Richtung Kapitelstraße bezie­hungs­weise Hauptbahnhof davon. Die Beamten küm­mer­ten sich um das zeit­wei­lig bewusst­lose Opfer. Ein Rettungswagen brachte den 21-​Jährigen in ein Krankenhaus.

Laut den Angaben sei­ner Begleiter war die­ser ange­grif­fen wor­den, als er einen Streit zwi­schen den spä­te­ren Tatverdächtigen schlich­ten wollte.

  • Von den Flüchtigen ist nur bekannt, dass es sich um meh­rere Jugendliche oder junge Heranwachsende han­delte und einer von ihnen eine rote Jacke trug.
  • Laut Zeugenaussagen sol­len die Tatverdächtigen marok­ka­ni­scher Herkunft sein.

Derzeit ermit­telt die Kriminalpolizei und bit­tet mög­li­che wei­tere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)