Grevenbroich: In Laube ein­ge­bro­chen und genächtigt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Nachdem Schrebergartenbesitzer bereits in den ver­gan­ge­nen Tagen einen Schlafsack und pri­vate Gegenstände eines Unbekannten in ihrem Kleingarten ent­deckt hat­ten, über­rasch­ten sie am Sonntagmorgen (3.4.) einen schla­fen­den Mann in ihrer Laube.

Sie rie­fen unver­züg­lich die Polizei zur Kleingartenanlage an der Neuenhausener Straße. Bei dem unge­be­te­nen Besuch han­delte es sich um einen 23-​jährigen Krefelder, den die Ordnungshüter vor Ort fest­nah­men. Er hatte ein Fenster der Laube ein­ge­schla­gen und sich so Zutritt verschafft.

Derzeit prüft die Kriminalpolizei, ob der, wegen Eigentumsdelikten bekannte, 23-​Jährige auch für wei­tere Einbrüche als Tatverdächtiger in Frage kommt. Die Ermittlungen dau­ern an.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)