Meerbusch: Aufmerksame Zeugen ver­hin­dern Automatenaufbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am Donnerstagabend (31.03.), gegen 21:05 Uhr, infor­mier­ten auf­merk­same Zeugen die Polizei über ein jugend­li­ches Trio, das sich an einem Zigarettenautomaten auf dem Bommershöferweg zu schaf­fen machte.

Es gelang ihnen, die drei bis zum Eintreffen der Streife fest­zu­hal­ten. Der Jüngste von ihnen, 14 Jahre alt, gab den Polizisten gegen­über an, ver­sucht zu haben, gewalt­sam an das Münzgeld im Automaten zu kommen.

Seine bei­den Begleiter, 16 und 18 Jahre alt, bestrit­ten, etwas mit der Sache zu tun zu haben. Der Automat blieb intakt und funk­ti­ons­tüch­tig; die bei­den 14 und 16 Jahre alten Minderjährigen brach­ten die Beamten zu ihren Eltern.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)