Dormagen: Wichtige Regelungen bei der Straßenreinigung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Welche Pflichten haben die Bürger bei der Straßenreinigung? Immer wie­der taucht diese Frage bei der Stadtverwaltung auf. Das zustän­dige Steueramt infor­miert daher über die wich­tigs­ten Regelungen. 

Für die Gehwege gilt, dass sie im gesam­ten Stadtgebiet durch die anlie­gen­den Grundstückseigentümer zu rei­ni­gen sind. Einmal wöchent­lich sollte gekehrt und auch Gras oder Unkraut von den Bürgersteigen ent­fernt werden.

Die Fahrbahnreinigung wird bei den meis­ten Straßen gebüh­ren­pflich­tig von der Stadt über­nom­men. Es gibt aber auch Straßen, an denen die Grundstückseigentümer selbst für die Reinigung zustän­dig sind und dem­entspre­chend keine Gebühren zu zah­len brau­chen. Hier müs­sen sie die Fahrbahnen ein­mal wöchent­lich jeweils bis zur Mitte säu­bern. Dies gilt auch für Parkstreifen und Radwege.

Der Kehricht darf nicht in den Straßenrinnen lie­gen blei­ben, weil sonst die Gullys ver­stop­fen wür­den, son­dern muss in der Restmülltonne ent­sorgt werden.

Wer sei­nen Reinigungspflichten nicht nach­kommt, ris­kiert Schadensersatzklagen, wenn dadurch Unfälle ver­sucht wer­den. Welche Straßen der Eigenreinigung durch die anlie­gen­den Grundstückseigentümer unter­lie­gen, kann im Straßenverzeichnis der Stadt Dormagen nach­ge­se­hen werden.

Es liegt im Steueramt im Neuen Rathaus aus und fin­det sich auch auf www​.dor​ma​gen​.de im „Bürgerservice“ unter „Straßenreinigung“. Dort kann ebenso die kom­plette Straßenreinigungssatzung ein­ge­se­hen werden.

(89 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)