Korschenbroich/​Jüchen: Kupferdiebe erwischt – Zeuge gab ent­schei­den­den Hinweis

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Korschenbroich-Glehn, Jüchen (ots) - In der Nacht zum Mittwoch (23.03.), gegen 01:50 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem verdächtigen silbernen Daimler mit Anhänger an der Katharinenstraße in Glehn.

Ein Anwohner beobachtete den Wagen, aus dem zwei Männer stiegen und durch die Vorgärten schlichen. Plötzlich schnappten sie sich aus einem der Gärten einen Kübel und warfen ihn auf den Anhänger. Der Zeuge informierte die Polizei und gab ihnen Personenbeschreibung und Kennzeichen des mittlerweile vom Tatort flüchtenden Wagens.

Während der Fahndung stoppten Polizeibeamte den verdächtigen Daimler auf der Bundesstraße 230. Im Auto saßen drei Männer aus Mönchengladbach im Alter von 18 und 21 Jahren. Auf dem Anhänger stellten die Beamten mehrere Rohre und Töpfe aus Kupfer, darunter auch den Blumenkübel von der Katharinenstraße, sicher.

Weiterhin stellte sich heraus, dass der Hänger zwei Tage zuvor in Jüchen gestohlen worden war. Das Trio wurde wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Diebstahls vorläufig festgenommen. Beamte der Kriminalpolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Gesucht werden jetzt noch die Eigentümer eines Regenfallrohres, sowie einer sogenannten Schwengelpumpe, beide ebenfalls aus Kupfer. Diese werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat in Kaarst unter 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.