Grevenbroich: Bürgerinformation Öffentlichkeitsbeteiligung Bundesverkehrswegeplan 2030

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat den neuen Bundesverkehrswegeplan (BVWP 2030) vor­ge­stellt. Darin wird fest­ge­legt, in wel­che Straßen‑, Schienen- und Wasserstraßen der Bund bis 2030 investiert.

Die im BVWP 2030 ent­hal­ten Projekte umfas­sen für einen Zeitraum bis 2030 ein Gesamtvolumen von rund 264,5 Milliarden Euro. Von die­sen Maßnahmen flie­ßen rund 141,6 Milliarden Euro in den Erhalt des Bestandsnetzes. Für Ausbau- und Neubauprojekte sind rund 94,7 Milliarden Euro vor­ge­se­hen. Auch die geplante Ortsumgehung in Allrath ist als Maßnahme im Bundesverkehrswegeplan vorgesehen.

Der Öffentlichkeit wird nun die Gelegenheit gege­ben, eine Stellungnahme zu dem vor­lie­gen­den Entwurfskonzept abzugeben.

In der Zeit vom 21. März bis ein­schließ­lich 02. Mai 2016 haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich zum BVWP 2030 zu äußern. Stellungnahmen, die nicht inner­halb die­ser Frist ein­ge­hen, kön­nen im wei­te­ren Verfahren nicht berück­sich­tigt werden.

Ihre Stellungnahmen kön­nen per Post an fol­gende Adresse gesen­det werden:

Bundesministerium für Verkehr und digi­tale Infrastruktur
Referat G12
Invalidenstraße 44
D – 10115 Berlin
Stichwort „BVWP 2030”

Darüber hin­aus haben Sie über die Internetseite www​.bvw​p2030​.de die Möglichkeit, Stellungnahmen über ein Online-​Formular abzugeben.

Nach Abschluss der sechs­wö­chi­gen Öffentlichkeitsbeteiligung wird der BVWP 2030 über­ar­bei­tet und im Anschluss vom Bundeskabinett beschlossen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)