Dormagen: 21-​Jähriger über­fällt Wettbüro – Richter schickt ihn in Untersuchungshaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Stadtmitte (ots) – Am Donnerstag (17.03.), gegen 23:10 Uhr, betrat ein 21-​jähriger Tatverdächtiger ein Wettbüro an der Florastraße. 

Er ging zum Kassenbereich und ver­langte die Herausgabe von Geld. Seiner Forderung ver­lieh er Nachdruck, indem er dem dor­ti­gen Angestellten eine Schusswaffe vor­hielt. Doch die­ser ließ sich nicht ein­schüch­tern und über­wäl­tigte den Räuber.

Als Zeugen den Vorfall mit­be­ka­men, eil­ten sie dem Mitarbeiter, der bei der Rangelei zum Glück nur leichte Verletzungen davon trug, zur Hilfe. Gleichzeitig infor­mier­ten sie die Polizei. Der 21-​jährige Dormagener wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men, die Schreckschusswaffe sichergestellt.

Kriminalbeamte über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen. Der 21-​Jährige ist in sei­ner Vernehmung gestän­dig. Er wurde am Freitag (18.03.) auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vor­ge­führt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)