Rhein-​Kreis Neuss: Spanische Austauschschüler zu Gast im Neusser Kreishaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Junge Gäste aus Spanien haben jetzt das Neusser Kreishaus besucht. Die Jugendlichen kom­men vom Colegio Salesiano Santo Domingo Savio in Monzón, der spa­ni­schen Partnerschule des Berufsbildungszentrums des Rhein-​Kreises Neuss an der Weingartstraße in Neuss. 

Sie sind zur­zeit in Gastfamilien bei Schülern der Profilklasse „Comercio Español“ der Höheren Handelsschule untergebracht.

Kreisdirektor Dirk Brügge und Kreisdezernent Tillmann Lonnes begrüßten die Jugendlichen und ihre Lehrerinnen aus dem spanischen Monzón im Kreishaus Neuss. Foto: Rhein-Kreis Neuss
Kreisdirektor Dirk Brügge und Kreisdezernent Tillmann Lonnes begrüß­ten die Jugendlichen und ihre Lehrerinnen aus dem spa­ni­schen Monzón im Kreishaus Neuss. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Kreisdirektor Dirk Brügge begrüßte die 13 spa­ni­schen Schüler und ihre Lehrerinnen Rita Socorro Soriana Rodriguez und Serena Martini zusam­men mit Kreisschuldezernent Tillmann Lonnes. Dabei stellte Brügge ihnen den Rhein-​Kreis Neuss als von inter­na­tio­na­len Beziehungen gepräg­ten Standort vor. Bei ihrem Besuch im Kreishaus infor­mier­ten sich die Schüler und ihre Lehrkräfte auch im Straßenverkehrsamt über die Zulassung von Kraftfahrzeugen und sie lern­ten das neue Geo-​Onlineportal des Katasteramtes kennen.

Studienrat Tim Rickers, seit 2009 Lehrer für Spanisch und Wirtschaft am Berufskolleg, beglei­tet die Gäste von der ibe­ri­schen Halbinsel wäh­rend ihres fünf­tä­gi­gen Aufenthalts. Er hat den Schüleraustausch seit 2010 auf­ge­baut und für die Besucher aus Monzón ein umfang­rei­ches Programm zusam­men­ge­stellt. Neben dem Empfang im Kreishaus ste­hen Rundgänge durch Neuss, Düsseldorf und Köln auf dem Programm.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)