Kaarst: A52 – Mehrere Verkehrsunfälle zwi­schen Kaarst-​Nord und Willich-​Schiefbahn – Sperrung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Am heu­ti­gen Donnerstag, den 17.03.2016, ereig­ne­ten sich auf der A52 im Bereich zwi­schen den Anschlussstellen Kaarst-​Nord und Willich-​Schiefbahn, Fahrtrichtung Mönchengladbach, meh­rere Verkehrsunfälle.

Nach vor­lie­gen­den Informationen erfolgte der erste Verkehrsunfall gegen 05:39 Uhr, ein wei­te­rer nur kurze Zeit spä­ter. Es folg­ten bis ca. 06:00 Uhr zwei wei­tere Unfälle in die­sem Bereich. Insgesamt waren vier Fahrzeuge betei­ligt und meh­rere Personen sol­len ver­letzt wor­den sein.

Ersten Informationen muss­ten vier Rettungswagen die Unfallstellen anfah­ren. Ebenfalls erfolgte eine Alarmierung der Kaarster Freiwilligen Feuerwehr.

Aufgrund der Aufräumungsarbeiten und zur Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Strecke zwi­schen den Anschlussstellen vor­über­ge­hend. Es kam zu erheb­li­chen Behinderungen im mor­gend­li­chen Berufsverkehr auch auf der Gegenfahrbahn durch „Gaffer”.

Polizeimeldung hier

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)