Dormagen: Jugendliches Duo erpresst Handy

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delrath (ots) – Am Mittwoch (16.03.) wurde ein 11-​Jähriger Dormagener Opfer eines Raubes.

Der Junge war gegen 14:00 Uhr zunächst am Bahnhof Nievenheim unter­wegs, als ihn dort zwei Jugendliche bedräng­ten. Der 11-​Jährige ging dann zu Fuß wei­ter, ver­folgt von dem Duo. Auf der Wilhelm-​Zaun-​Straße stell­ten sie sich ihm in den Weg und for­der­ten die Herausgabe sei­nes Handys.

Ihr Anliegen unter­mau­er­ten sie, indem einer der Jungen Prügel androhte. Eingeschüchtert über­gab das Kind ihnen sein Samsung Galaxy Handy. Anschließend flüch­te­ten sie mit der Beute zurück in Richtung Bahnhof.

Die bei­den Täter kön­nen nur vage beschrie­ben wer­den. Sie waren etwa 13 bis 15 Jahre alt, einer von ihnen trug eine graue Jogginghose.

Zuhause schil­derte der Junge den Vorfall, wor­auf seine Mutter am Abend Anzeige bei der Polizei erstat­tete. Hinweise wer­den erbe­ten an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)