Neuss/​Kaarst/​Jüchen: Autos auf­ge­bro­chen – Kinderwagen gestohlen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Kaarst, Jüchen (ots) – In der Nacht von Montag (14.03.) auf Dienstag (15.03.) waren in Teilen des Kreisgebietes unbe­kannte Automarder unter­wegs. Die Täter schlu­gen an den betrof­fe­nen Autos die Scheiben ein. 

Abgesehen hat­ten sie es auf Gegenstände, die die Eigentümer in ihren Fahrzeugen zurück gelas­sen hatten.

In Neuss, auf dem Berliner Platz, stah­len sie aus einem VW Golf ein Autoradio, auf dem Weißenberger Weg, eben­falls aus einem VW Golf, ein im Handschuhfach depo­nier­tes mobi­les TomTom Navi.

In Kaarst, an der Kampstraße, durch­such­ten sie einen Opel Astra und nah­men ledig­lich ein Netzteil mit.

Auf dem Parkplatz am Nikolauskloster in Jüchen-​Damm traf es einen Toyota Corolla. Hier erbeu­te­ten die Diebe aus dem Kofferraum einen blauen Kinderwagen samt Kissen und Wickeltasche. Die Tatzeit lag zwi­schen 17:00 Uhr und 17:35 Uhr am Dienstag (15.03.).

Das zustän­dige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Zeugen, die ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben, wen­den sich bitte unter der Telefonnummer 02131 3000 an die Polizei.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)