Dormagen: Trickdiebe flüch­ten als Hausbesitzerin die Polizei ruft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen (ots) - Am Sonntag (13.3.), gegen 14:15 Uhr, öffnete eine Anwohnerin an der Straße "In der Lüh" auf Klingeln die Haustüre. Ein unbekannter Mann hielt ihr einen Zettel vor.

Als die Dormagenerin ihn des Grundstückes verwies, ließ er sich zu Boden fallen und rief "Wasser, Wasser". Zeitgleich trat eine Frau heran und rempelte die Hausbesitzerin an, so dass der männliche Tatverdächtige sich Zutritt zum Flur verschaffen konnte.

Die Dormagenerin verständigte augenblicklich die Polizei, woraufhin das unbekannte Paar in Richtung Josef-Schwartz-Straße flüchtete. Die Polizei fahndete anhand einer Beschreibung nach den mutmaßlichen Trickdieben.

  • Beide waren Mitte zwanzig und hatten einen dunklen Teint.
  • Der Mann war mit 160 Zentimetern recht klein, hatte eine schmale Statur und trug eine schwarze Lederjacke.
  • Seine Begleiterin war etwa gleichgroß, ebenfalls schlank und hatte dunkle, lockige Haare, die sie schulterlang trug.
  • Bekleidet war die Frau unter anderem mit einem Rock und einer weiten Jacke.

Die beiden Flüchtigen konnten nicht mehr von der Polizei angetroffen werden. Wer die Beschriebenen gesehen hat oder Hinweise auf deren Identität geben kann, wird gebeten, unter der Telefonnummer 02131-3000 mit der Kriminalpolizei Kontakt aufzunehmen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)